Morgenmoment Coverbild

/ Tom Schaffer
/ 31. Dezember

Guten Morgen!

Ein letztes Mal in diesem Jahr melden wir uns mit einem Newsletter bei dir. 2019 ist Moment.at im September gestartet. Zeit für einen kleinen Rückblick!

Was seit dem letzten Newsletter bei uns alles passiert ist

Wir sind eigentlich im Urlaub. Aber in der vergangenen Woche seit dem letzten Newsletter sind trotzdem eine Menge lesenswerter Dinge auf MOMENT erschienen. Ein Überblick:

Die drei populärsten Texte 2019

Vielleicht hast du sie verpasst, möchtest sie noch einmal lesen oder willst sie im Freundeskreis weiterschicken? Hier sind unsere meistgelesenen Texte des Jahres. 

  1. Ulrike Hermann: "Die Mittelschicht unterstützt eine Politik, die nur den Eliten nützt
  2. #NatsAnalyse: Wie ein rechter Shitstorm funktioniert
  3. Abnehmen für die SVA: Schlanke Menschen zahlen weniger

Die drei meistbesprochenen Grafiken 2019

In fünf Grad zur Apokalypse? Diese Grafik zur Klimakrise hat unsere Leserschaft seit unserem Start mit Abstand am meisten beschäftigt! 

Auch bei der Frage, was man als Einzelperson (wirklich) für das Klima tun kann, war das Interesse riesengroß.

Manchmal kann man Menschen offenbar auch damit überraschen, dass es durchaus eine gute Sache ist, Steuern zu zahlen. Diese Grafik, die einfach nur zeigt, was wir mit unseren Steuern finanzieren, war sehr erfolgreich in den sozialen Medien.

Das meistgesehene Video 2019

Wie gut unsere Video-Kommentare mit Barbara Blaha angekommen sind, hat uns in diesem Jahr besonders gefreut. Wir stecken immerhin jedes Mal fast eine ganze Woche Arbeit in "Moment mal!". Hunderttausende Menschen haben sich die Videos bereits angesehen. Die Ausgabe zum absurden Gegensatz zwischen irrwitzig billigen Flug- und eher teuren Zugreisen war die erfolgreichste Ausgabe.

Die Herzensprojekte, die in unseren Augen mehr Aufmerksamkeit verdient hätten

Ich habe zum Abschluss des Jahres auch noch einmal in der Redaktion herumgefragt. Was ist in diesem Jahr vielleicht in der Schwemme an Nachrichten untergegangen - und hat eine zweite Chance verdient? 

Lisa hätte dir gerne noch einmal unser "Was ich wirklich denke"-Format mit der Erzählung einer ehemaligen Obdachlosen ans Herz gelegt ("Meinen Kindern habe ich nichts gesagt").

Andreas empfiehlt seinen Einblick in die historische Debatte zur Vermögenssteuer in Österreich, in die er wie immer viel Herzblut gesteckt hat.

Tina erinnert daran, dass die österreichischen Feuerwehren mit dem Klimawandel vor einem Problem stehen, dass sie überfordern könnte.

Ich finde, wir sollten viel mehr über das sexy Thema der Probleme unserer Gemeinde-Bebauung sprechen.

Alles in allem haben wir beinahe 300 Artikel veröffentlicht und mit unserer Arbeit hunderttausende Menschen erreicht. Nicht schlecht, für ein nicht einmal vier Monate altes Portal! *protz* *freu*

Wir freuen uns jedenfalls darauf, unser Projekt 2020 mit dir gemeinsam weiter zu bringen!

Empfiehl uns weiter!

Und guten Rutsch!

Tom

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner Spende. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.