Barbara Blaha über Golfspieler und Kinder
/
/ 15. April 2020

Woche 5 des Corona-Shutdowns. Heute hat Vizekanzler Werner Kogler verkündet, worauf viele, viele Menschen gewartet haben: nein, nicht wann die Schulen wieder aufmachen. Auch nicht, wann die Kindergärten ihre Arbeit wieder aufnehmen.

  • Schulöffnung? Kopfschütteln. BAUMÄRKTE sind offen. 
  • Kindergarten stundenweise? Oder zumindest in ganz kleinen Gruppen? SEGELFLIEGEN ist bald wieder erlaubt.  
  • Hilfe beim Homeschooling? Nein, aber wir sperren die GOLFPLÄTZE wieder AUF.
  • Ausweitung des Sonderurlaubs für die Zeit des Schul-Shut-Downs? Nein, aber TENNIS dürfen wir bald wieder spielen. 

3,2 Millionen Eltern warten auf Antworten. Millionen Mütter und Väter schupfen Arbeit und Kinder derzeit allein: Sie arbeiten nachts, - und wir nehmen das schulterzuckend zur Kenntnis, als wäre das normal? Als ginge uns das als Gesellschaft schlicht nichts an? Sollen sie doch schauen wie sie mit den Kindern tun - das ist ja ihre Sache? 

Nichts gegen die 20 Leute, die es nicht erwarten können, endlich wieder Golf spielen zu dürfen. Aber 2,5 Millionen Familien brauchen eine Antwort, brauchen eine Perspektive. 

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner Spende. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.