Protestcamp-Räumung: Demonstrierende mit Banner vor dem Bagger
/
Redaktion
/ 1. Februar 2022

Seit mehreren Monaten demonstrieren Aktivist:innen vom Jugendrat, Fridays for Future und System Change gegen die geplante Stadtautobahn in Wien. Im Kampf für eine klimagerechte Mobilitätswende haben sie die Baustelle besetzt und dort ein Protestcamp errichtet. Am 1. Februar begann die Räumung.

Laut Stadt Wien hängen 60.000 neue Wohnungen an dieser Straße. Alternativen sieht sie keine - Expert:innen sehen das allerdings anders. Die Stadt Wien beharrt dennoch auf den Bau des je nach Betrachtungsweise als Stadtstraße oder Stadtautobahn bezeichneten Projekts. Gespräche mit den Aktivist:innen wurden nur geführt, um ihnen das mitzuteilen.

Jetzt hat sie einen weiteren Schritt zum Bau gesetzt: Am 1. Februar hat die Polizei in den Morgenstunden das Camp der Aktivist:innen zu räumen begonnen. Die Räumung ging einher mit einer umstrittenen Sperre alle naheliegenden öffentlichen Verkehrsmittel, die offenbar den Zustrom weiterer Aktivist:innen und Unterstützer:innen erschweren sollte. Fotograf Christopher Glanzl ist für MOMENT dabei und dokumentiert die Räumung in Bildern.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.