Fortschritt

Fortschritt
Fortschritt
play play
Ingrid Robeyns im Interview über den Limitarismus (Foto: Keke Keukelaar)
play play

Warum wir Reichtum eine Grenze setzen sollten: „Niemand verdient es, superreich zu sein“

Soll es eine Obergrenze für Reichtum geben? Diese Frage beschäftigt Ingrid Robeyns in ihrem viel beachteten Buch “Limitarismus: Warum Reichtum begrenzt werden muss”. Das erscheint jetzt auch auf Deutsch. Im Gespräch mit MOMENT.at spricht Robeyns über Superreiche und Limitarismus in Theorie und Praxis.
Fortschritt
Kapitalismus
favorite favorite
play play
Erstmals hatte eine Klimaklage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Erfolg. Die Schweiz wurde geklagt. (Im Bild: Eine Demo von Klimaschützer:innen mit einem Schild, auf dem "No Nature, No Future" steht)
play play

Bahnbrechende Entscheidung bei Klimaklage: Zu wenig Klimaschutz verletzt Menschenrechte

Eine Klimaklage von Senior:innen gegen die Schweiz vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof hat Erfolg. Das könnte auch Auswirkungen auf Österreich haben. Es stärkt die Hoffnung, dass Bürger:innen mehr Werkzeuge in die Hand bekommen, um den Schutz unserer Umwelt einzufordern.
Fortschritt
Klimakrise
favorite favorite
play play
2 Buben halten sich an den Händen. Sie gehen einen Gartenweg entlang.
play play

Bubenarbeit gegen Männergewalt: „Viele kennen nur den Kampf“

Wie können wir Gewalt von männlichen Jugendlichen und Männern verhindern? Eine Möglichkeit zur Vorbeugung ist Bubenarbeit. Philipp Leeb ist Gründer und Obmann des Vereins poika, der dazu Workshops an Schulen anbietet. Im Interview spricht er über Kinder, die nur den Kampf kennen und wie man ihnen begegnen kann. 
Fortschritt
favorite favorite
play play
Ein Heizkröper ist auf dem Bild zu sehen. Im Beitrag geht es um Förderungen Heizungstausch und thermischen Sanierungen
Die Förderungen für Heizungsaustausch und thermische Sanierungen sind so hoch wie noch nie. Aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Foto: Patrycja Grobelny/Pexels
play play

Heizungstausch und thermische Sanierung: Bis zu 94 Prozent Förderung

Die Regierung hat die Förderungen für Heizungstausch und thermische Sanierung erhöht. Sie sind so hoch wie noch nie, sagt Johannes Wahlmüller von Global 2000. Die Umweltschutzorganisation hat analysiert, wie viel Geld es durch die unterschiedlichen Förderungen auf Bundes- und Länderebene gibt und empfiehlt: “Jetzt zugreifen.”
Fortschritt
Klimakrise
favorite favorite
play play
Argumente zum Gendern: Ein Mann und eine Frau stehen vor gelbem Hintergrund. Er spricht in ein Dosentelefon, sie hört mit aufgeregtem Gesichtsausdruck am anderen Ende.
play play

Gendern: Sollten wir geschlechtergerechte Sprache verwenden?

Manche sehen im Gendern den Untergang der deutschen Sprache und wollen es verbieten. Andere sehen darin einen Weg zu mehr Gleichberechtigung. Welche Argumente gibt es für und gegen das Gendern?
Fortschritt
Ungleichheit
favorite favorite
play play
Sonnenstrahlen scheinen durch Baumwipfel - der Wald als Symbol für das Renaturierungsgesetz und dessen Bedeutung.
Das Renaturierungsgesetz ist ein wichtiger Bestandteil des Green Deals der EU.
play play

Renaturierungsgesetz kommt doch nicht? Wie die EVP mit Fake News dagegen kämpft

Showdown in Straßburg: Im EU-Parlament kam es am 27. Februar 2024 zur finalen Abstimmung über das Renaturierungsgesetz - eine Verordnung zur Wiederherstellung der Natur. Damit will die EU den Europäischen Green Deal vorantreiben. Die Europäische Volkspartei (EVP) wollte die Umsetzung blockieren. Expert:innen wiesen allerdings alle „Argumente“ der größten Partei auf europäischer Ebene scharf zurück. Und setzten sich durch: Die Verordnung wurde mit einer knappen Mehrheit angenommen. Bei der finalen Absegnung im März bröckelte die Zustimmung unter den EU-Staaten jedoch erneut, nachdem unter anderem die Niederlande und Ungarn ihre Zustimmung zurückzogen - auch Österreich will sich enthalten. Die Abstimmung wurde auf unbestimmte Zeit vertagt.
Fortschritt
Klimakrise
favorite favorite
play play
Foto: Sabine van Erp/ Pixabay
play play

Pflege im Wandel: Das Grazer Modell stellt pflegende Angehörige an

Wenn Menschen Pflege brauchen, übernehmen in Österreich oft Angehörige diese Aufgabe - vor allem Frauen. Für viele bringt diese unbezahlte Arbeit finanzielle Schwierigkeiten: Sie können gar nicht oder zumindest nicht Vollzeit arbeiten, zahlen dadurch auch weniger in die Pension ein. Die linke Stadtregierung in Graz erprobt einen neuen Weg: Menschen werden angestellt, um ihre Angehörigen zu pflegen.
Fortschritt
Arbeitswelt
favorite favorite
play play
Künstliche Intelligenz kann unseren Alltag erleichtern, aber birgt auch viele Herausforderungen. Pixabay/Placidplace
play play

Miriam Fahimi: “Wir sollten keine Maschinen brauchen, um die Welt fairer zu gestalten.”

Künstliche Intelligenz erleichtert bereits heute unseren Alltag. Die Systeme können aber auch sehr problematisch sein. Diskriminierende Aussagen und die Verbreitung von Stereotypen, wie durch den neuen „Berufsinfomat“ des AMS, machen sichtbar, wo die großen Herausforderungen liegen. Wir haben mit Miriam Fahimi, Doktorandin am Digital Age Research Center der Uni Klagenfurt und Teil des Projekts „NoBIAS - Artificial Intelligence without Bias“, über Künstliche Intelligenz, dessen Zukunft und Konfliktfelder gesprochen.
Fortschritt
favorite favorite
play play
Foto: Ivo Kaufmann
play play

Barbara Kaufmann: “Ich will nicht ständig Pimmelträger als Hauptdarsteller”

Bereits als Kind erfährt Barbara Kaufmann, wie wenig sie über das Leben ihrer Urgroßmutter weiß. Jetzt hat sich Kaufmann mit einem Film an ihre Vorfahrin angenähert. Im Interview erzählt sie, warum es mehr Geschichten von “normalen” Menschen braucht – und warum es nicht immer Männer sein müssen.
Fortschritt
Ungleichheit
favorite favorite
play play
Das feministische Magazin "an.schläge" feiert seinen 40. Geburtstag. Magalena Fischer
play play

40 Jahre “an.schläge”, 40 Jahre Feminismus: “Erfolge sind nicht in Stein gemeißelt“

Seit 40 Jahren gibt es das feministische Magazin “an.schläge”. Zum Geburtstag sprechen wir mit den leitenden Redakteurinnen Lea Susemichel und Brigitte Theißl darüber, was sich seither verändert hat. Über Erfolge sowie aktuelle Herausforderungen im Feminismus. Und über eine wenig ambitionierte Frauen- und Medienministerin.
Fortschritt
Ungleichheit
favorite favorite
play play
In Graz gab es Österreichs erste Frauenbeauftragte
In Graz gab es Österreichs erste Frauenbeauftragte
play play

Pionierinnen in Graz: Wie Frauen sich in Österreichs zweitgrößter Stadt Gehör verschaffen

Die erste Frauenbeauftragte Österreichs stammt aus Graz, der erste Frauenrat ebenso – und die Liste seiner Ziele ist lang. Unter der seit 2021 im Amt befindlichen KPÖ/Grünen/SPÖ-Regierung wähnt der Grazer Frauenrat sich stärker denn je. Wie verschaffen sich Frauen in der zweitgrößten Stadt Österreichs Gehör?
Fortschritt
Ungleichheit
favorite favorite
play play
Maria Rösslhumer von den AÖF fordert verpflichtende Schulungen für Behörden und endlich Gleichberechtigung. Foto: Petra Paul
play play

Gewaltschutz: „Eine Informationskampagne ist gut. Wir brauchen aber einen gesellschaftlichen Wandel.“

Der Nationalrat hat eine Informationskampagne zum Gewaltschutz beschlossen. Das ist gut, sagt Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser. Aber: Um Frauen zu schützen, brauche es einen gesellschaftlichen Wandel, verpflichtende Schulungen für Behörden und ein Gesamtpaket.
Fortschritt
favorite favorite
Alle anzeigen