Natascha Strobl vor orangenem Sujet und der Slogan Das Märchen der "faulen Arbeitslosen" -

Natascha Strobl analysiert das Märchen der faulen Arbeitslosen.

/
  Natascha Strobl

/ 19. Mai 2021

Eine neue Analyse von Natascha Strobl: Die Gastronomie sperrt wieder auf. Das freut nicht nur die durstigen Österreicher:innen, sondern ganz besonders die Betriebe, die wieder ihrem Geschäft nachgehen können. Doch es gibt schon das nächste Problem, denn einige von ihnen finden keine Arbeitnehmer:innen. Wer daran Schuld ist? Für einige Arbeitgeber:innen ist die Antwort ganz klar: die faulen Arbeitslosen natürlich. Sind alle arbeitslosen Menschen also faul? Blödsinn.

Sind die Betriebe nicht eigentlich selbst Schuld, wenn niemand bei ihnen arbeiten will? Natascha Strobl übersetzt dir heute in ihrer Kolumne #NatsAnalyse warum es in der neoliberalen Denkweise die Erzählung von den faulen Arbeitslosen geben muss.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.