print print
favorites-circle favorites-circle
favorites-circle-full favorites-circle-full
Gesundheit

Das Netz lacht über Til Schweiger und Co

Til Schweiger findet die Corona-Impfung entsetzlich, er und andere Schauspieler:innen schwurbeln mal wieder gegen die Impfung gegen die globale Pandemie.

Schauspieler:innen und Corona, das ist so eine Sache. Nach dem missglückten „Kunstprojekt“ mit dem Titel „Alles dicht machen“ aus dem Frühjahr, kursiert nun im Netz der Trailer zu einer Doku, in der zahlreiche Promis ihr Unwohlsein mit der Corona-Impfung zum Ausdruck bringen. Til Schweiger findet die Impfung von Kindern „entsetzlich“, Nina Proll hält von dem „Experiment“ nichts und will ihr Kind „davor schützen“. Das Netz lacht über die Faktenfreiheit, gleichzeitig ist klar: Prominente haben auch eine Vorbildwirkung. Warnt jemand sehr bekanntes frei von wissenschaftlicher Datenbasis vor der Corona-Impfung, dann kann das im schlimmsten Fall Menschenleben kosten.

Der Physiker Florian Aigner nimmt in einem Twitter-Thread die vorgebrachten „Argumente“ stimmig auseinander. Gleichzeitig warnt er, dass viele Menschen diesen Film sehen werden. Wer hier mitmacht, so der Naturwissenschaftler, macht sich schuldig.

Twitteruser Tumanichso! zeigt sich überrascht, dass Til Schweiger vielleicht doch nicht Medizin studiert hat?

Einen Schritt weiter geht noch der Satiriker und Journalist Jan Böhmermann. Er ist offiziell schauspielerskeptisch.

Auch auf Nina Proll ist in punkto Corona schwurbeln Verlass. Das Satire-Duo Gebrüder Moped haben sich ihrer Meinungsstärke bei gleichzeitiger Faktenfreiheit mit einem Lied genähert.

 

    Neuen Kommentar hinzufügen

    Kommentare 0 Kommentare
    Kommentar hinzufügen

    Neuen Kommentar hinzufügen

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag!