Morgenmoment
/ 29. September 2021

Guten Morgen!

Ich gebe es ganz offen zu: Auch mich hat es erwischt. Aber wenn mächtige Menschen aus fragwürdigen Industrien halbwegs vernünftige Sachen sagen, schaut man auch Mal nicht so genau hin. Sollte es dir auch so gehen, wird dir im heutigen Morgenmoment geholfen. Zusammengestellt hat den Sebastian Panny.

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.

#1 Möchtest du das teilen?

Viele haben gehofft, dass die Regierung im zweiten Sommer der Pandemie alles macht, um einen problemlosen Schulbetrieb zu ermöglichen. Geglaubt haben es die wenigsten. Herausgekommen ist oft Chaos. In den heutigen Schulgschichten berichtet eine Lehrerin diesmal über die Hürden, die den Lehrer:innen bei den verpflichtenden Corona-Tests in den Weg gestellt wurden. Würde nicht die Gesundheit von vielen Menschen auf dem Spiel stehen, müsste man wohl über diese Farce lachen.

#2 In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Stell dir vor du schmeisst einfach so mehr als ein Drittel der Produkte in deinem Kühlschrank in den Müll. Das kommt dir irrsinnig vor? Ist es auch. Aber statistisch gesehen passiert genau das mit den Lebensmitteln auf dieser Welt. 40 Prozent der produzierten Nahrungsmittel werden nicht konsumiert, sondern weggeschmissen.

Darauf soll der heutige Tag gegen Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen. Welche Auswirkungen es hat, wenn so viele Nahrungsmittel vernichtet werden und warum Österreich sich auch hier nicht mit Ruhm bekleckert, haben wir in dieser Galerie für dich zusammengefasst.

Genaueres zur Situation in Österreich erfährst du von Barbara Blaha in dieser Ausgabe von "Moment Mal":

 

#3 Besser geht doch

Tessa Ganserer und Nyke Slawik haben Geschichte geschrieben. Die Grünen-Politikerinnen sind die ersten Transfrauen, die je in den deutschen Bundestag gewählt wurden. Beide erreichten den Einzug über die Listenplätze ihrer Landesparteien. Bisher gab es in Deutschland erst einen trans Abgeordneten. Christian Schenk von den Linken outete sich allerdings erst nach seiner Amtszeit.

Beide setzen sich auch wegen ihrer eigenen Erfahrung besonders für LGBTIQ-Themen ein. Und sie sehen ihren Einzug auch als Wendepunkt: "Ich hoffe, dass wir heute ein neues Kapitel der Selbstbestimmung in der Politik aufschlagen und die jahrelange Bevormundung queerer Menschen beenden können", schreibt Slawik etwa als Reaktion auf ihren Einzug.

#4 Spin des Tages

VW-Chef Herbert Diess möchte das Klima retten. Dazu haben sich er und sein Team zehn Punkte überlegt, die unbedingt bei Koalitionsverhandlungen in Deutschland bedacht werden sollen. Und auf den ersten Blick liest sich das ja nicht schlecht. So will er etwa, dass der Kohleausstieg beschleunigt und mehr in erneuerbare Energie investiert wird. Außerdem sollen sogar Fahrräder und E-Bikes gefördert werden.

Doch der zweite Blick zeigt, dass diese Forderungen nicht so ganz uneigennützig sind. So will Diess, dass Förderungen und Kaufprämien für E-Autos verstärkt oder zumindest beibehalten werden sollen. Auch Carsharing-Dienste sollen finanziell unterstützt werden. Auch in die Infrastruktur für E-Autos soll der Staat mehr investieren. Ob das etwa daran liegt, dass VW mittlerweile den Markt für E-Autos in Europa dominiert und der Staat deren Verkauf weiterhin mittragen soll?

Forderungen, die sein eigenes Unternehmen treffen würden, finden sich bei seiner Aufzählung dann praktischerweise keine. Einzig die Subventionen von fossilen Kraftstoffen soll eingestellt werden. Dass dabei jedoch nur ein sehr geringer Teil auf den Autoverkehr entfällt, ist Diess wohl bekannt. Er hätte ja zum Beispiel auch ein früheres Verbot von Verbrennungsmotoren verlangen können - das würde tatsächlich einen Unterschied machen. Doch das ist überraschenderweise ausgeblieben. Der Konzernchef fordert also vom Staat und privaten Haushalten Investitionen, von denen sein Unternehmen profitiert. Und er wird dafür gefeiert.

 

Einen schönen Mittwoch,

Sebastian

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.