Morgenmoment Coverbild

Morgenmoment Coverbild

/ 10. Januar 2020

Guten Morgen!

Vor dem Wochenende beschäftigt uns das unschöne Thema Hass: Wer treibt ihn an, wer kriegt ihn ab, wie damit umgehen - und muss man ihn wirklich ertragen? Bringen am Ende sachliche Analysen etwas dagegen? Ins Wochenende schicken wir dich auch noch mit positiven Neuigkeiten. Der Morgenmoment wurde heute von Sebastian Panny für dich zusammengestellt.

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.

#1 Möchtest du das teilen?

Die türkis-grüne Regierung will die Körperschaftssteuer senken. Wer hat wirklich was davon? Die Zahlen zeigen: Vor allem wenige große Unternehmen und Konzerne profitieren. Was das Steuergeschenk großen Konzernen bringt, zeigen wir dir hier in 4 Grafiken.

#2 Zitat des Tages

Shareable: Kurz über Zadic, Moment.

"Ich bin optimistisch, dass Alma Zadić das aushält. Das muss man in der Politik." So äußerte sich Bundeskanzler Kurz in einem Interview mit puls24 über die Hasswelle, die der neuen Justizministerin entgegenschwappt. Nicht ohne sich selbst als Opfer darzustellen, weil er Ziel eines Hitler-Vergleichs im Netz geworden war. Ein diesbezüglicher Tweet einer deutschen Seenotrettungs-Organisation habe viel weniger Aufmerksamkeit bekommen als die unzähligen, rassistischen Attacken auf Zadić, beklagte Kurz.

Seit ihrer Angelobung wird die 35-jährige Zadić aufgrund ihrer Herkunft und vermeintlicher Religionszugehörigkeit beschimpft und bedroht. Mittlerweile wird sie rund um die Uhr von Beamten der Cobra beschützt. Dass es notwendig ist, dieses Ausmaß an Hass tatsächlich zu ertragen, wenn man in die Politik geht, bezweifeln wir. Kurz hat auf die Kritik zu seiner Aussage reagiert und "Hass im Netz" in einem Tweet verurteilt.

#3 Lesetipp

Der Adventmarkt heißt plötzlich Wintermarkt und der Nikolaus darf nicht mehr in die Schule kommen - besonders in der Weihnachtszeit gehen die Emotionen besorgter BürgerInnen hoch, wenn es um den vermeintlichen Verlust christlicher Traditionen geht. Die Empörung klingt seit einiger Zeit jedoch auch nach der Weihnachtszeit nicht ab, denn pünktlich zu Jahresbeginn veröffentlicht die Stadt Wien die beliebtesten Babynamen. Dass der Name Muhammed dabei an vierter Stelle steht, sehen rechte PolitikerInnen als Beweis der schleichenden Islamisierung an.

Wie diese Statistik überhaupt entsteht, warum Muhammed darin so weit vorne ist und weshalb man aus dieser Statistik kaum konkrete Rückschlüsse über tatsächliche Verhältnisse ziehen kann, erklärt dieser Blogbeitrag der Statistikabteilung der Stadt Wien sehr anschaulich. So viel sei verraten: 127 Neugeborene mit dem Namen Muhammed werden das christliche Abendland wohl nicht zu Fall bringen.  

#4 Hast du das gesehen?

Entwicklung der Höhe Flugabgabe, Momentum Institut.

Das Momentum Institut hat sich angesehen, wie sich die Höhe der Flugticketabgabe unter den letzten Regierungen entwickelt hat. Seit ihrer Einführung 2011 wurde die Abgabe zweimal gesenkt - obwohl für Flüge ins Ausland weder Mineralöl- noch Mehrwertsteuer anfallen. Die Regierung bleibt bei der Lang- und Mittelstrecke damit deutlich hinter den Werten von 2011.

#5 Besser geht doch

Zum Abschluss des Newsletters noch gute Nachrichten: Das Ausreiseverbot der Wiener Lehrerin Mülkiye Laçin, die seit 6 Monaten in der Türkei festsaß, wurde gestern überraschend aufgehoben. Sie wurde im Juli bei einem Urlaub in der Türkei festgenommen, die türkischen Behörden warfen ihr Propaganda für eine Terrororganisation vor. Aufgrund ihres Co-Vorsitzes beim Verein Demokratisches Zentrum der KurdInnen wurde ihr Nähe zur PKK vorgeworfen. Sie muss selbst dann nicht mehr in der Türkei einreisen, wenn der Prozes weitergeführt wird.

Ich wünsche euch einen entspannten Rutsch in das erste kurze Wochenende des Jahres!

Sebastian

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.