Jazz Gitti in blauem Kleid bei den Dancing Stars.

Foto: Ailura, CC BY-SA 3.0 AT

/ 15. März 2022

Wir machen den ganzen März zum Herstory-Monat und erzählen dir jeden Tag von wichtigen Frauen aus Politik und Zeitgeschichte. Heute stellen wir dir die Sängerin Jazz Gitti vor.

"Was der Oasch kann, kann ich auch", dachte sich Jazz Gitti über einen Musiker, der ihr vom Song Contest erzählte. Am Ende wurde sie bei der Vorausscheidung 1984 Dritte - aber von hinten. Ihren Spaß hatte sie trotzdem.

Jazz Gitti (geboren Martha Margit Butbul) ist eine bekannte Wiener Gastronomin der 1970er, war Schauspielerin bei Drahdiwaberl in den 1980ern und seit den 1990ern eine der bekanntesten Schlager- und Jazz-Sängerinnen des Landes. 1990 war sie die meistverkaufte Künstlerin in Österreich. Georg Danzer hat ihr zwei Lieder geschrieben und Cliff Richard den World Music Award überreicht. Auch bei Dancing Stars war Jazz Gitti anzutreffen.

Bei politischen Anlässen ist die 75-Jährige ebenso eine wichtige Stimme. Sei es bei der Besetzung der Hainburger Au oder bei einem Sitzstreik gegen die OMV. Zudem hilft sie bei der Aktion "SOS Balkanroute" mit und engagiert sich für Geflüchtete.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.