Hedy Lamarr war ein weltweit bekannter Film-Star der 1940er Jahre. Aber nicht nur das: Die Österreicherin war auch Wissenschafterin.

Wissenschaftlerin und Schauspielerin Hedy Lamarr

/ 1. März 2021

Wir machen den März zum „Women’s History Month“ und stellen bedeutende Österreicherinnen vor. Heute: Hedy Lamarr.

Hedy Lamarr war ein weltweit bekannter Film-Star der 1940er Jahre. Aber nicht nur das: Die Österreicherin war auch Wissenschafterin. Mit ihrer Erfindung legte sie den Grundstein für die heutige Mobilfunktechnologie und damit auch für WLAN, GPS und Bluetooth.

Hedy Lamarr

Hedy Lamarr startet als Film-Star durch

1914 wurde Hedy Lamarr in Wien unter dem Namen Hedwig Eva Maria Kiesler geboren, wo auch ihre Filmkarriere startete. 1933 sorgte sie dann mit einer der ersten Nackt- und Orgasmusszenen für einen handfesten Film-Skandal. In Nazi-Deutschland wurde der Film verboten. Wegen der “anzüglichen Szenen” und weil Lamarr Jüdin war. Nach der kurzen Ehe mit einem Waffenproduzenten ging Lamarr in die USA. Dort wurde Hedwig Kiesler zu Hedy Lamarr. Öffentlich wurde und wird sie meist auf ihre Rolle als Schauspielerin und Hollywood-Ikone reduziert. Das war sie auch. Aber eben nicht nur.

Als Wissenschaftlerin gegen Nazi-Deutschland

Sie wollte gemeinsam mit dem Komponisten George Antheil die USA im Kampf gegen das Hitler-Regime unterstützen. Die beiden entwickelten ein geheimes Kommunikationssystem: das Frequenzsprungverfahren. Es wurde zwar erst in den 60ern eingesetzt als das Patent bereits abgelaufen war. Was aber nichts daran ändert, dass die beiden es erfunden haben.

Lamarr als Erfinderin des WLANs?

Lange wurde Lamarrs Arbeit nicht gewürdigt. Erst kurz vor ihrem Tod im Jahr 2000 wurde sie von einer US-amerikanischen Organisation mit einem Pionier-Awards ausgezeichnet. Beim Hackerkongress CCC 2016 in Hamburg sprach Wissenschafterin Anja Drephal in einem Vortrag über Lamarr: "Es ist für Frauen immer noch schwer, in der Technik anerkannt zu werden - gerade für eine Frau wie Hedy. Ihre Schönheit hat den Blick verstellt auf das, was hinter der Fassade steckt." Und: "Lamarr hat das WLAN nicht erfunden. Aber sie war trotzdem eine Vordenkerin ihrer Zeit."

Dieser Text entstand in der Serie #HerStory während des Women's History Month im März 2021. Weil Frauen in der Geschichtsschreibung oft übersehen oder kleingeredet werden, stellt MOMENT Österreicherinnen vor, deren Wirken wir in zeitgenössischer oder historischer Hinsicht bemerkenswert finden.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.