Eine Packung Pommes von McDonalds
Foto: XUNO. für Unsplash

/ Lisa Wölfl
/ 6. Dezember

Bist du tüchtig oder freundlich? Schnell oder genau? Beides geht nicht, wenn es nach dem Bewerbungsassistenten von McDonalds geht. Anstatt mit Lebenslauf und Motivationsschreiben kannst du dich für die Küche innerhalb von zehn Minuten ganz einfach Online bewerben - in Form eines Persönlichkeitstests.

Für diesen Prozess hat eine Jury das Unternehmen mit dem “HR Award Gold” ausgezeichnet. Denn die Bewerbung am Handy wird dadurch einfacher und weniger Menschen brechen den Prozess ab.

Was wirklich wichtig ist

Man muss wissen: Allein in Österreich arbeiten 9.500 Menschen bei McDonalds. Rund 55.000 Bewerbungen erhält das Unternehmen jedes Jahr. Dass es die vielen Bewerbungen effizient organisieren muss, ist klar. Doch was sagt so ein Test überhaupt über mich aus?

Marie Meyer-Marktl ist Expertin für Jobsuche und Coaching und hat selbst schon einige Persönlichkeitstests hinter sich. Für eine Führungsposition dauerte ein Test sogar drei Stunden: “Ich persönlich finde es irrsinnig wichtig, bei der Arbeit Freude zu haben. Das ist wahrscheinlicher, wenn die eigenen Werte mit denen des Unternehmens übereinstimmt.” Hier können Persönlichkeitstests helfen, meint sie.

Im Niedriglohnsektor haben die BewerberInnen allerdings oft gar keine Möglichkeit zu entscheiden, welches Unternehmen mit ihren Werten übereinstimmt. Wichtig ist für sie in erster Linie das Gehalt.

So sieht die komplette Bewerbung bei McDonalds aus

Video file

Der Persönlichkeitstest von McDonalds besteht aus neun Fragen mit je zwei Antwortmöglichkeiten. Meyer-Marktl analysiert für MOMENT, was hinter den Fragen steckt:

Bei der Arbeit versuche ich: Chancen zu nutzen - Fehler zu vermeiden

“Das ist eine spannende Frage. Es könnte darum gehen, ob du eher eine positive oder negative Grundeinstellung hast. Allerdings musst du dir überlegen, was für die Arbeit in der Küche wichtig ist. Weil bei McDonalds alle Prozesse sehr standardisiert sind, geht es vermutlich eher um Sorgfalt, also darum Fehler zu vermeiden.”

Bei der Arbeit bin ich: Schnell - Genau

“Bei McDonalds musst du bestimmt beides sein. Hier stellt sich die Frage, wo die Priorität liegt. Sollen die Burger möglichst schnell raus? Aufgrund der Standards würde ich auch hier eher dazu tendieren, dass das genaue Arbeiten wichtiger ist.”


Bei der Arbeit bin ich: Tüchtig - Freundlich

“Aufgrund wegen der Bildsprache würde ich auf freundlich tippen. Das Bild mit dem Barista und Kunden sieht eher nach dem aus, was McDonalds sucht. Links ächzt ein Mann unter einem schweren Rucksack, alleine.”

Fragwürdige Vorhersage

Insgesamt findet Meyer-Marktl den Test schwierig. “Es gibt immer nur zwei Wörter und keine Beschreibung von Situationen, auf die ich reagieren kann. Ich muss daher abstrahieren, was welche Wörter im Arbeitsalltag bedeuten könnten.”

Die US-amerikanische Mathematikerin Cathy O’Neil sieht Persönlichkeitstests kritisch. In ihrem 2016 erschienenen Buch “Weapons of Math Destruction” beschreibt sie, dass in den USA solche Tests bereits die Regel sind. 60 bis 70 Prozent der Unternehmen verwenden dort Persönlichkeitstests.

Dabei ist unklar, ob sie überhaupt etwas aussagen: “Untersuchungen legen nahe, dass Persönlichkeitstests die tatsächliche Arbeitsleistung nur schlecht vorhersagen.”

Richtige und falsche Antworten

“Nur aufgrund eines Tests eine Entscheidung zu treffen, halte ich nicht für sinnvoll”, sagt auch Meyer-Marktl. Wichtig sei eine verbesserte Vorgangsweise: Die BewerberInnen machen online einen Test und erhalten sofort die Ergebnisse. Sie können Fragen an eine neutrale Person stellen, falls ein Teil unklar ist und kommentieren, wenn sie sich nicht im Ergebnis wiederfinden. Die Ergebnisse besprechen sie dann mit der Personalabteilung persönlich.

Der Persönlichkeitstest von McDonalds ist so kurz und allgemein, dass er kaum verhängnisvoll sein kann. Für ihn spricht auch, dass er schnell geht und kein Motivationsschreiben für die Bewerbung nötig ist. Allerdings bekomme ich kein Ergebnis und weiß nicht, wie das Unternehmen meine Persönlichkeit einschätzt.

“Aus den Antworten können RecruiterInnen rückschließen, ob die BewerberInnen beispielsweise eher auf Teamwork achtet, oder Fokus auf Details legt, oder Führungseigenschaften priorisiert”, sagt ein McDonalds-Sprecher. “Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten.” Am Ende entscheidet die Personalabteilung, ob jemand zu einem Gespräch eingeladen wird.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner Spende. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.