Jeff Bezos hört als Chef bei Amazon bald auf. Mit seinem Vermögen hat er gut lachen.

Jeff Bezos hört als Chef bei Amazon bald auf. Mit seinem Vermögen hat er gut lachen.

Foto: Steve Jurvetson/CC 2.0-BY

/
/ 3. Februar 2021

Jeff Bezos gibt seinen Job als Amazon-Chef bald ab. Stolze 187 Milliarden US-Dollar hat er auf dem Konto, nach Tesla-Chef Elon Musk ist er der zweitreichste Mensch der Welt. Wie viel 187 Milliarden US-Dollar wirklich sind, das kann sich kaum jemand vorstellen. Wir probieren einen Vergleich. Was könnte man mit Jeff Bezos’ Reichtum machen?

#1 Die Armut in den USA abschaffen 

38 Millionen AmerikanerInnen leben in Armut. Das sind mehr Menschen als Kanada EinwohnerInnen hat. Würde man Bezos’ Vermögen auf die ärmsten AmerikanerInnen verteilen, würde jede Person knapp 5.000 US-Dollar bekommen. Das sind 20.000 US-Dollar für eine vierköpfige Familie.

#2 Die Infektionskrankheit Malaria ausrotten 

77 Milliarden US-Dollar würde es kosten, wollte man die Infektionskrankheit Malaria bis 2030 komplett ausrotten. Würde Bezos 77 Milliarden US-Dollar abgeben, könnte er knapp 9 Millionen Menschen das Leben retten. Gleichzeitig wäre Bezos noch immer unvorstellbar reich.

#3 Sauberes Trinkwasser und Sanitäranlagen für die gesamte Menschheit bereitstellen

Verschmutztes Trinkwasser und schlechte Hygienebedingungen verursachen eine Vielzahl an Krankheiten und Todesfällen. Mit 22,6 Milliarden US-Dollar pro Jahr hätte die gesamte Menschheit Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen. Jeff Bezos könnte das mit seinem Privatvermögen acht Jahre lang ermöglichen.

#4 Einfamilienhäuser für alle Amazon-MitarbeiterInnen bauen 

Amazon wächst. Und die Corona-Pandemie hat das noch befeuert. Mittlerweile zählt das Unternehmen etwa 1,2 Millionen MitarbeiterInnen. Was wäre, wenn Jeff Bezos die Amazon-MitarbeiterInnen für ihre harte Arbeit belohnen und sein Vermögen gerecht verteilen würde? Tja, dann würde jede MitarbeiterIn knapp 156.000 US-Dollar bekommen. Oder ein schönes Eigenheim.

#5 Drei Viertel des weltweiten Hungers beenden 

Über 2 Milliarden Menschen leiden weltweit an Hunger. In den ärmsten Ländern Afrikas sind das mehr als 50 Prozent der EinwohnerInnen. Mit 265 Milliarden US-Dollar könnte man den weltweiten Hunger beenden. Diese Summe umfasst umfangreiche Maßnahmen, mit denen man dem Hunger nachhaltig entgegenwirken kann. Etwa den Kampf gegen Krankheiten und finanzielle Ausbeutung. Allein Jeff Bezos könnte 70 Prozent des weltweiten Hungers beenden.

#6 Die Menschheit 6 Mal gegen Covid 19 impfen 

31,2 Milliarden US-Dollar würde es kosten, würde man den Impfstoff des Herstellers AstraZeneca für alle Menschen auf der Welt kaufen. Mit Bezos’ Vermögen geht sich das 6 Mal aus. Einmal würde reichen. Und dann wären auch die Transport- und Personalkosten drin. 

 

#7 Die Fläche der weltweiten Regenwälder verdoppeln

Die Aufforstung des Regenwalds ist kostspielig. Ein Hektar mit 800 Bäumen kostet etwa 17.300 US-Dollar. Jeff Bezos könnte mit seinem Vermögen mehr als 10,8 Millionen Hektar Regenwald aufforsten. Das ist etwa die Fläche, die der bestehende Regenwald weltweit einnimmt.

#8 Seinen Buddy Elon Musk noch reicher machen 

Knapp 3,5 Millionen Mittelklasse-Teslas könnte Bezos mit seinem Vermögen kaufen. Damit würde sein Milliardärskollege Elon Musk, der reichste Mann der Welt, noch reicher werden. Damit das Geld wie gewohnt dahin fließt, wo es eh schon ist.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.