Morgenmoment
/ 8. November 2021

Guten Morgen!

"Lustige" Trends können ja oft ganz schön nervig und peinlich sein. Manchmal können sie aber auch vielen Menschen zu einem besseren Leben verhelfen. Wie das geht, erfährst du im neuen Morgenmoment. Geschrieben wurde der von Sebastian Panny.

#1 Möchtest du das teilen?

Für eine Abtreibung in andere Länder fahren? Das passiert noch heute. Aber es ist noch nicht so lange her, da war das in Österreich für viele Frauen auch notwendig, weil eine Abtreibung in Österreich strafbar war. Marianne musste als Teenager nach Jugoslawien reisen. Bei uns erzählt sie, wie sie diese Erfahrung geprägt hat.

#2 Gegengelesen

Die Zeitung “Österreich” benötigt nur sehr wenig Platz, um Gewalt gegen Frauen zu verharmlosen. In diesem Fall hat ein Mann seine Partnerin körperlich und sexuell misshandelt. Österreich bezeichnet das als “prügelndes Quarantäne-Paar”. Ganz so, als hätte die Frau auch Anteil daran - obwohl sie das Opfer von Gewalt wurde.

Auch das “Motiv” dafür liefert der Beitrag: Der Mann habe aus Eifersucht gehandelt. Aber das ist nur der Auslöser, nicht der entscheidende Teil der Erklärung. Seine Eifersucht so zu zeigen ist nicht normal, sondern kriminell. Der Mann hat offensichtlich ein Gewaltproblem. Das sagt der Text aber nie ausdrücklich.

So wird im Bericht viel mehr Fokus auf das Verhalten des Opfers gelegt, als auf die wahren Gründe, die beim Täter liegen. Die Hintergründe für Gewalt gegen Frauen, etwa das Anspruchsdenken von Männern, werden durch solche Berichterstattung immer wieder verdeckt.

Bemerkenswert ist der Vorfall für die Zeitung übrigens offenbar vor allem, weil das Paar gerade in Covid-Quarantäne war. Die Gewalt an sich wird sogar als "normal" bezeichnet. Auch unter Anführungszeichen ist das eine Verharmlosung. Gewalt gegen Frauen ist nicht normal. Nie.
 

#3 Lesetipp

Weißt du eigentlich, wie du zu einer Psychotherapie kommst, wenn du eine brauchst? Oder wie viel dich das eigentlich kostet? Was genau ist eine Psychotherapie überhaupt - und was ist der Unterschied zwischen Psycholog:in, Psychiater:in und Psychotherapeut:in? Wir haben all wichtigen Fragen um Psychotherapie und psychische Gesundheitsvorsorge in einem Übersichtsartikel gesammelt.

#4 Gezeichnet

Der neue Hebel der Macht ist da! Diesmal geht es um lästige Fragen von noch lästigeren Journalist:innen zur fehlenden Nase des Premierministers (die Erklärung dazu gibt es in den Comics der Vorwochen).

#5 Besser geht doch

Eine gute Nachricht zum Start der Woche: 

Erinnerst du dich noch an die “Ice-Bucket-Challenge”? 2014 leerten sich Menschen einen Kübel voll Eiswasser über den Kopf, filmten es und forderten andere dazu auf, es ihnen nachzumachen. Die Challenge wurde von Peter Frates und Pat Quinn gegründet. Beide litten an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) und wollten dadurch auf die Krankheit aufmerksam machen - und Geld für die Forschung sammeln. Alle Teilnehmer:innen sollten auch Geld für die Erforschung der Krankheit spenden.

Frates und Quinn starben 2020, doch ihre Aktion hat vielen anderen bereits geholfen. Durch die Ice-Bucket-Challenge wurden weltweit über 200 Millionen US-Dollar gespendet. Dadurch konnten Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten ausgebaut werden. Außerdem kam das Geld auch der Forschung zugute. Die US-amerikanische “ALS-Association” konnte dadurch in einer Studie etwa die Wirksamkeit eines neuen Medikaments für einen langsameren Verlauf von ALS nachweisen. Das Medikament ist jetzt in die dritte Testphase gestartet, die 2024 zu Ende geht.

#6 Webtipp

Noch ein Webtipp in eigener Sache: Heute Abend erobern Momentum-Chefin Barbara Blaha und unsere Kolumnistin Natascha Strobl die eigentlich für Gaming bekannte Plattform Twitch! Sie diskutieren gemeinsam mit der bekannten Streamerin Shurjoka auf ihrem Kanal. Shurjoka, mit bürgerlichem Namen Pia Scholz, ist eine der erfolgreichsten Twitch-Streamerinnen Österreichs. Die heute 24-Jährige hat mit 17 ihre Twitch-Karriere begonnen. Nach ihrer Schule hat sie sich selbständig gemacht, mittlerweile hat sie über 200.000 Follower:innen auf Twitch und lebt vom Streamen.

Ob die drei glauben, dass es Sexismus tatsächlich gibt? Fragen stellen, mitdiskutieren und die Antworten hören kannst du ab 18 Uhr hier.

Ich wünsch dir einen schönen Wochenbeginn, 

Sebastian

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.