/ Pausetaste

Pausetaste für Harald Mahrer bei eXXpress: WKO gegen Steuergerechtigkeit

/
Redaktion
/ 7. Juli 2021

Im Interview bei Richard Schmitt im rechten Boulevardmedium "eXXpress" sagt Harald Mahrer Dinge über die Steuerreform, die Widerspruch brauchen. Der WKO-Chef braucht offenbar ein wenig Hilfe in Sachen Steuergerechtigkeit. Wir drücken die Pausetaste.

Der Wirtschaftskammer hat das Video bei eXXpress aber immerhin so gut gefallen, dass sie selbst Geld in die Hand genommen hat. Ihre Mitglieder zahlen nun für Facebook-Werbung auf dieses Video. 

Was ist eXXpress?

Gegründet wurde eXXpress unter anderem von Richard Schmitt selbst. Schmitt war ehemaliger leitender Mitarbeiter bei den Boulevardmedien heute, Krone und OE24. Der ehemalige FPÖ-Chef und Vizekanzler HC Strache hat ihn im Ibiza-Video als positive Ausnahme im österreichischen Journalismus bezeichnet.

eXXpress gilt außerdem als ÖVP-nahe. Denn finanziert wird das Online- und TV-Medium großteils von Eva Schütz. Die ehemalige Mitarbeiterin von ÖVP-geführten Ministerien wollte laut Kurier für die ÖVP kandidieren. Ihr Mann ist Investor und war ein Großspender des ÖVP-Wahlkampfes gewesen. Er musste sein Mandat im Aufsichtsrat der Deutschen Bank im Zuge der "Wirecard"-Affäre zurücklegen.

Quellen im Video: 

Studie zu ausbleibenden positiven Effekten der Senkung von Unternehmenssteuern: Gechert, S., & Heimberger, P. (2021). Do corporate tax cuts boost economic growth? (No. 201). The Vienna Institute for International Economic Studies, wiiw.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.