Übersetz mir Jens Lehman, Natasha Strobl
/
  Natascha Strobl

/ 12. Mai 2021

Für die eigenen Fehler einstehen und sich entschuldigen ist eigentlich eine Sache, die man schon von klein auf lernt. Dennoch schaffen es ausgewachsene Personen teilweise noch immer nicht Anstand zu besitzen und sich aufrichtig zu entschuldigen. 

Sie bedienen sich rhetorischer Tricks um sich in rechte Licht zu rücken und um die andere Person, die man verletzt hat, zu ignorieren. So auch im Fall von Jens Lehmann, der den ehemaligen Fußballer Dennis Aogo als „Quotenschwarzer“ bezeichnet hat. 

Was eine sogenannte Non-Apology ist und wie eine richtige Entschuldigung aufgebaut wird, verrät dir Natascha Strobel in einer neuen Episode von Natsanaylse. 

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.