Der Regenbogen ist das Zeichen der Pride
/
/ 1. Juni 2021

Der Juni ist der Pride Month. Alles was du zu den Anfängen der Pride, der LGBTQIA+-Community und den wichtigsten Begriffen wissen musst, haben wir dir hier zusammengefasst. In dem Inhaltsverzeichnis kannst zu bestimmten Stellen springen. Klick dich doch auch durch unseren Artikel zu besonderen Persönlichkeiten der Community. Fehlt dir ein wichtiger Begriff oder eine Persönlichkeit? Schreib uns eine Nachricht, damit wir den Artikel stets erweitern können.

Was bedeutet Allonormativität?

Allonormativität bezeichnet die Weltanschauung, dass Allosexualität die Norm ist. Wenn du beispielsweise davon ausgeht, dass jede Person mit jemanden in Partnerschaft leben will. 

Was bedeutet allosexuell?

Allosexuelle Menschen fühlen sich generell sexuell von anderen Menschen angezogen. Das ist das Gegenteil von Asexualität. 

Was ist Asexualität?

Unter Asexualität versteht man die Abwesenheit von sexuellem Verlangen und sexueller Anziehung jeder Person gegenüber. Asexuell können Menschen aller Geschlechter sein. Das ist das Gegenteil von Allosexualität.

Was bedeutet bisexuell?

Bisexuelle Menschen fühlen sich zu mehr als einem Geschlecht hingezogen. 

Was bedeutet Cisgender?

Unter Cisgender (Cis-Mann, Cis-Frau) versteht man Personen, bei denen das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht mit ihrem tatsächlichen Geschlecht übereinstimmt.

Was ist ein Drag King?

Drag Kings sind Performancekünstler:innen, die in männliche Rollen schlüpfen und Stereotype überzogen darstellen. Diese Personen identifizieren sich aber zwangsläufig nicht als männlich. 

Was ist eine Drag Queen?

Drag Queens sind Performancekünstler:innnen, die in eine extravagante und schrille weibliche Rolle schlüpfen. Die Personen identifizieren sich aber nicht zwangsläufig als weiblich. 

Was bedeutet Heteronormativität?

Heteronormativität bezeichnet die Weltanschauung, dass Heterosexualität die Norm ist. Wenn du beispielsweise eine neue Person kennenlernst und einfach davon ausgehst, dass sie hetero ist. Das führt dazu, dass sich Menschen, die nicht cis und hetero sind, "outen" müssen, da sie vom gesellschaftlich erzwungenem Standard abweichen.

Was ist Intersexualität?

Intersexuelle (zwischengeschlechtliche) Personen verfügen über körperliche Geschlechtsmerkmale, die nicht eindeutig in "männlich" oder "weiblich" eingeteilt werden können. Ein Beispiel dafür sind Personen mit Vulva und inneren Hoden. Auch bei den Chromosomen gibt es Abweichungen von den häufigen XX- und XY-Kombinationen.

Was bedeutet LGBTQIA+

LGBTQIA+ ist eine Abkürzung und steht für lesbian, gay, bisexual, trans, queer, intersex und asexual. Zu Deutsch steht LGBTQIA+ also für lesbische, schwule, bisexuelle, trans, queer, intersex und asexuelle Personen. Das Plus steht für weitere Personen, die dadurch inkludiert werden können. 

Was bedeutet non-binary?

Mann und Frau - das sind binäre Geschlechter. Binär bedeutet, dass etwas zwei Formen haben kann. Manche Menschen fühlen sich aber weder eindeutig als Mann noch als Frau. Diese Menschen sind deshalb non-binary (auf Deutsch: nicht-binär). Der Ausdruck "non-binary" zielt auf das soziale Geschlecht, die Geschlechteridentität, ab. Daher ist er unabhängig von körperlichen Merkmalen wie Chromosomen, Hormonen oder Genitalien. In unserer Reihe "Was ich wirklich denke" erzählt eine non-binary Person von Reaktionen aus dem Umfeld und auf Social Media. 

Was ist Pansexualität?

Pansexuelle (pan ist griechisch für "alles", "ganzes") Menschen fühlen sich zu Personen unabhängig ihres Geschlechts hingezogen.

Wie ist die Pride entstanden?

Die Ursprünge der Pride liegen im Juni 1969. Zu dieser Zeit war Homosexualität in Amerika gesetzlich verboten. In der Nacht von 27. Juni auf 28. Juni 1969 führte die Polizei eine Razzia in der Schwulenbar "Stonewall Inn" durch, welche in einem Aufstand mündete. Das Stonewall Inn wurde von schwulen Personen, Drag Queens und trans Personen besonders häufig besucht. Der Aufstand in dieser Nacht war der erste seiner Art - noch nie zuvor hat die Community so zusammengehalten und sich gegen die Polizei gewehrt. Eine wichtige Rolle hat die Schwarze trans Frau Marsha P. Johnson bei den Aufständen gespielt, die die Geschichte der LGBTQIA+-Community verändert haben. Das Lokal "Stonewall Inn" befand sich auf der Christopher Street - deshalb wird im Juni auch der Christopher Street Day (kurz CSD) am 28. Juni gefeiert, um diesen historischen Tag und den Kämpfer:innen zu gedenken. Die Stonewall-Unruhen gelten heute als Geburtsstunde der LGBTIQ-Bewegung. Später gingen daraus die Regenbogenparaden hervor, anderswo sind sie auch als Christopher Street Day bekannt.

Was bedeutet queer?

Als queer wird alles bezeichnet, dass von der heteronormativen Norm abweicht. Mit queer kann man die sexuelle Einstellung einer Person beschreiben, die nicht heterosexuell ist, oder eine Person bezeichnen, die nicht cis ist. Der Begriff queer war früher eine abwertende Bezeichnung für die LGBTQIA-Community - mittlerweile wurde er aber von der Community zurückerobert und wird positiv verwendet. Aber nicht alle Personen der Community mögen diesen Begriff, manche finden ihn noch immer abwertend.

Was ist eine trans Frau?

trans beschreibt, wenn eine Person sich dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht nicht zugehörig fühlt. Das heißt zum Beispiel: Das Geschlecht "männlich" wird zugewiesen, die Person ist aber eine Frau, sie ist dann eine trans Frau.

Was ist ein trans Mann?

trans beschreibt, wenn eine Person sich dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht nicht zugehörig fühlt. Das heißt zum Beispiel: Das Geschlecht "weiblich" wird zugewiesen, die Person ist aber ein Mann, er ist dann ein trans Mann.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.