/ Pride Month

Wer ist Billie Jean King? Erste Profisportlerin, die sich outete

/ 2. Juni 2021

Der Juni ist der Pride Month. Deshalb richten wir im gesamten Monat jeden Tag den Scheinwerfer auf Menschen, die für die Rechte und Sichtbarkeit von LGBT-Personen eingetreten sind und eintreten. Eine von ihnen ist Billie Jean King. Weitere wichtige Personen der Community findest du hier.

Billie Jean King kämpfte für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern auf den Tennisplätzen. Sie bekannte sich 1981 öffentlich zu ihrer Homosexualität - und war damit die erste Profi-Sportlerin, die sich outete. Erste direkte Folge: Innerhalb von 24 Stunden verlor King sämtliche Sponsorenverträge.

Kampf für Gleichstellung und gleiches Geld

1943 im kalifornischen Long Beach als Billie Jean Moffitt geboren, ist King eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen überhaupt: Sie gewann alle vier Grand-Slam-Titel. In Wimbledon ist sie mit 20 Titeln in allen Wettbewerben gleichauf mit Martina Navrátilová Rekordsiegerin. Sie gründete 1973 die Women's Tennis Association (WTA) mit, die Vereinigung der Profispielerinnen. Ein großes Ziel: Frauen sollten bei Turnieren das gleiche Preisgeld wie Männer erhalten. Bei den US Open wurde das schon im WTA-Gründungsjahr erreicht. Seit 2007 gibt es bei allen vier Grand-Slam-Turnieren für Frauen und Männer das gleiche Preisgeld.

Bilie Jean King siegt im "Battle of the Sexes"

Ebenfalls 1973 spielte King ein Schaumatch gegen den damals 55 Jahre alten zweimaligen Grand-Slam-Sieger Bobby Riggs. Das Spiel wurde zum "Battle of the Sexes" stilisiert, mehr als 30.000 Besucher kamen, 50 Millionen schauten vor dem Fernseher zu. Billie Jean King gewann in drei Sätzen: 6:4, 6:3, 6:3. Spätestens damit wurde sie zur Ikone im Damentennis. Im Jahr darauf sorgte sie wieder für ein Novum: King wurde Trainerin des Tennisteams Philadelphia Freedoms.

Elton John widmet ihr einen Hit: Philadelphia Freedom

Sie wurde damit die erste Trainerin eines Teams, in dem Frauen und Männer spielten. Der Sänger Elton John wurde großer Fan von King, widmete ihr das Lied Philadelphia Freedom. Ihre Profikarriere beendete sie ebenfalls mit einem Rekord: Bei ihrem letzten Turniersieg 1983 war King 39 Jahre und ist damit bis heute älteste Spielerin, die ein Turnier gewinnen konnte.

Outing war Billie Jean Kings "schwerster Schritt"

Im Jahr 1965 heiratete sie Lawrence King. Später merkte Billie Jean King, dass sie sich mehr zu Frauen hingezogen fühlte. Ihr Outing 1981 bezeichnete sie als den "schwersten Schritt" ihres Lebens. Für ihr Engagement als offen lesbische Person erhielt sie im Jahr 2000 den Capitol Award der Gay and Lesbian Alliance Against Defamation. Sie lebt heute mit der ehemaligen südafrikanischen Profi-Tennisspielerin Ilana Kloss zusammen. Billie Jean Kings Leben wurde im 2017 herausgekommenen Film "Battle of the Sexes" verfilmt.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.