Morgenmoment
/
/ 10. Februar 2021

Guten Morgen!

Heute erfährst du, dass du dich einfach weigern kannst, wenn du etwas nicht tun willst. (Solange du ein großer Konzern bist, natürlich). Aber das ist noch nicht alles. Dein Morgenmoment kommt heute von Lisa Wölfl.

#1 Möchtest du das teilen?

Impfstoffe sind die Hoffnungsträger in der Pandemie. Viele warten sehnsüchtig darauf, endlich bei der Impfung dranzukommen. Doch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gehen leer aus. Für sie gibt es überhaupt keinen Impfstoff. Wie kann das sein? Das erfährst du hier.

#2 Zahlen des Tages

Unternehmen in Österreich zahlen erst ab heute ihre Gewinnsteuern. Sie nützen Lücken und verschieben Gewinne gezielt in Steuersümpfe. Dadurch haben wir letztes Jahr rund 734 Millionen Euro an Steuereinnahmen verloren. Dieses Geld fehlt. Die EU will nun endlich gegen diese schädlichen Tricks vorgehen. Die österreichische Politik bremst aber: Wie und warum erklärt Barbara Blaha in ihrer Videokolumne Moment mal.

Die Berechnungen stammen übrigens vom Momentum-Institut. Hier erfährst du mehr darüber.

#3 Hast du das gesehen?

So schnell kann es gehen. Nur zwei Monate, nachdem das "Kaufhaus Österreich" online ging, steht es offenbar schon wieder vor dem Aus. Das Projekt von Wirtschaftsministerium und Wirtschaftskammer hat rund 1,3 Millionen Euro gekostet - und entpuppte sich ziemlich schnell als kompletter Reinfall.

Aus dem fehlgeschlagenen Marktplatz soll ein Handels-Verzeichnis werden.

Die Geschichte von Kaufhaus Österreich in zwei Krone-Schlagzeilen.

#4 Stimmt das wirklich?

Das Landwirtschaftsministerium hat für Twitter eine Grafik... gut zurechtgeschnitten. Die Grafik zeigt erst Werte ab dem Jahr 2016: Zufällig genau das Jahr, ab dem der Treibhausgas-Ausstoß der Landwirtschaft tatsächlich leicht zurückgeht. Damit vermittelt das Ministerium aber ein unvollständiges Bild. Bereits in den Jahren 2012 und 2013 war der Wert niedriger als er heute ist.

Naja. Der Ausstoß sinkt seit 2016 zwar (sehr langsam), ist aber immer noch höher als 2021.

#5 Lesetipp

"Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s uns allen gut."

Den Spruch kennst du bestimmt, er stammt von der Wirtschaftskammer. Aber was heißt das, wer ist überhaupt "die Wirtschaft" und wie sollen wir das messen? Wirtschaftsprofessor Max Kasy hat Antworten. Die neue Folge seiner Kolumne "Erklär's mir doch ganz einfach" liest du hier.

Ich habe exklusiv für dich ausgerechnet: Mit den Steuern, die dem Staat durch Steuersümpfe entgehen, hätte er fast 600 Kaufhäuser für Österreich entwickeln können.

Hab' einen schönen Tag!

Lisa

powered by Typeform

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.