Morgenmoment Coverbild
Morgenmoment Coverbild
/
/ 24. September 2020

Guten Morgen,

Schulden machen großen Druck. Neben einer drohenden Insolvenzwelle geht es heute auch um den Klimastreik und die scheinbar unerreichbaren Klimaziele. Ein Morgenmoment zusammengestellt von Katharina Egg.

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.

#1 Möchtest du das teilen?

Nach der ersten Welle der Coronavirus-Pandemie kommt jetzt die Insolvenzwelle. 40 Prozent mehr KlientInnen erwartet Bernhard Sell von der Schuldnerberatung Wien in der nächsten Zeit. Viele von denen, die jetzt seine Hilfe brauchen, hätten sich das nie vorstellen können. "Die Rückstände werden größer, der Druck wird größer", sagt er im Interview mit MOMENT. Er erklärt, warum einen in Österreich Schulden ewig verfolgen und was sich ändern muss.

#2 Hast du das gesehen?

Morgen ist wieder internationaler Klimastreik. Grund genug für eine Extra-Ausgabe der Klima-Videokolumne "Dauerbrenner". Klimaaktivist Florian Boschek erklärt, warum es Druck braucht, damit sich was bewegt.

#3 Grafik des Tages

Warum es Klimastreiks nach wir vor braucht, zeigt euch diese Grafik: Wir sind unbeirrt am Weg in die Klimakatastrophe. Die Welt ist bereits jetzt 1,1 Grad wärmer als noch in vorindustriellen Zeiten. Bis 2100 müssen wir den Temperatur-Anstieg auf höchstens 2 Grad begrenzen. Eine neue Studie zeigt, dass wir meilenweit entfernt sind, die Klimakatastrophe noch zu verhindern.

Unsere Treibhausgase führen in die Klimakatastrophe. Grafik stellt die Entwicklung der Treibhausgasemissionen vor Corona, während Corona sowie die Potenziale würden sich die Staaten an ihre Versprechen halten gegenüber. Um die Erwärmung bei 1,5 Grad zu halten müssten wir dramatische Einschnitte machen. Die Coronakrise hat kaum langfristige Auswirkungen auf die Treibhausgasemissionen.

#4 In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Die Lufthansa will ab Oktober ihren Passagieren Corona-Schnelltests anbieten. Bei den Austrian Airlines gibt es ein ähnliches Projekt. Prinzipiell eine gute Sache. Aber: Zahlen sollen das wir alle, die Kosten will die AUA nämlich vom Staat.

Was es statt noch mehr Geld für Fluglinien braucht, erklärt Barbara Blaha in der Videokolumne Moment Mal.

#5 Lesetipp

Menschen mit Behinderung twittern seit Wochen unter dem Hashtag #AbleismTellsMe zu Diskriminierung, Vorurteilen und Beleidigungen, die sie erleben. Sie erzählen vom dem stetigen Kampf gegen Stereotype und Vorurteile. Menschen ohne Behinderung sollten hier dringend mitlesen. Wir haben hier die bewegendsten Tweets für euch gesammelt.

Ich wünsche einen schönen Tag,

Katharina

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.