Foto zeigt zwei Hände, die auf einem Laptop die Suchmaschine Ecosia öffnen. Neben dem Laptop liegt eine Kamera und ein Blumenstrauß.
Nicht nur die Klimabilanz von Ecosia kann sich sehen lassen. Das Social Business setzt sich auch für mehr Transparenz ein. Foto: Ecosia.
/
/ 15. Oktober 2020

Die alternative Suchplattform Ecosia verwendet die Einnahmen aus Suchanfragen, um Bäume zu pflanzen. Bei jeder Suche tragen NutzerInnen zur Anpflanzung bei. So hat das Unternehmen schon über 100 Millionen Bäume gepflanzt. Tagtäglich neutralisieren sie 1771 Tonnen CO2.

Die Aufforstung wird weltweit unterstützt. Der Fokus liegt aber auch immer darauf, wo sie dringend benötigt wird: So wurden in Brasilien wegen der verheerenden Rodung des Regenwaldes 3 Millionen Bäume zusätzlich gepflanzt. Auch nach den Buschbränden in Australien wurde dort die Aufforstung besonders unterstützt. Ecosia bezahlt Partnerorganisationen monatlich für Wiederaufforstung, vor allem durch Baumpflanzungen. Aber auch durch Feuerbekämpfung oder Naturverjüngung.

Der Planet zählt mehr als der Profit

Ecosia sitzt in Berlin. Vor über 10 Jahren wurde das Unternehmen gegründet und spendet 80 Prozent seines Einnahmenüberschusses an gemeinnützige Naturschutzorganisationen. Nach eigenen Angaben arbeitet das Unternehmen selbst klimaneutral, die Server laufen mit Ökostrom.

Dabei kann sich nicht nur die Klimabilanz des Unternehmens sehen lassen, auch die Unternehmensform ist interessant: Durch die Umwandlung von Ecosia in ein „Sich selbst gehörendes Unternehmen“, kann das Unternehmen nicht mehr gewinnbringend verkauft oder Überschüsse an ManagerInnen ausbezahlt werden. Der Gründer von Ecosia Christian Kroll hat dieses Versprechen 2018 rechtsverbindlich gemacht.

 

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.