Grenzübergang Medyka: Menschen aus der Ukraine flüchten nach Polen
/ 8. März 2022

Seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine sind nach UN-Angaben bis Dienstag bereits mehr als 2 Millionen Menschen aus dem osteuropäischen Land geflohen. Ihre erste Station im Ausland ist meistens Polen. Fotograf Christopher Glanzl ist in den vergangenen Tagen dort durch Städte und die Grenze entlang gefahren, um Eindrücke zu sammeln.

Die Flucht aus der Ukraine ist schon jetzt die größte Fluchtbewegung in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Den neuesten Schätzungen des UN-Flüchtlingswerks zufolge könnten insgesamt bis zu 4 Millionen Menschen fliehen. Doch auch die Hilfsbereitschaft vieler Menschen ist groß.

In Österreich sollen bisher etwa 45.000 Menschen angekommen sein. Hiesige Hilfsbemühungen haben ein paar Tage mehr Vorbereitungszeit als die unmittelbaren Nachbarstaaten. In Polen ist die Versorgung der Menschen bereits voll im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Schon jetzt hat mehr als eine Million Menschen aus der Ukraine Polen erreicht. Viele von ihnen haben dort Bekannte oder Verwandte.

Anmerkung: Sämtliche Fotos dürfen unter Angabe der Quelle und der Lizenz frei verwendet werden: Christopher Glanzl/MOMENT.at/CC-BY-SA 3.0

Katowicze

Katowicze liegt zentral in Polen. Die Stadt selbst ist nicht so groß, mit den umliegenden Orten ist es aber die größte Menschenansammlung in Polen. Hier werden dementsprechend auch viele Menschen auf der Flucht untergebracht und versorgt. Die Fotos stammen von einer Ersthilfe-Station beim Busbahnhof.

Budomierz

In Budomierz ist ein kleiner Grenzübergang fernab der ganz großen Hauptverkehrsadern. Trotzdem herrscht auch hier derzeit reger Betrieb.

Hrebenne

Auf direktem Weg zwischen Lviv und Warschau liegt der Grenzübergang Hrebenne, wo diese Aufnahmen gemacht wurden.

Narol

Gerade um Menschen in den ländlich geprägten Gebieten nahe der Grenze bei der Ankunft bestmöglich versorgen zu können, sind Hilfsgüter notwendig. Die Bilder aus der kleinen 2.000-Einwohner:innen-Stadt Narol stammen von der Ankunft von Hilfsgütern in einem Lager.

Przemysl

Einer der Grenzübergange der am nähesten an der ukrainischen Großstadt Lviv liegt, führt in die Kleinstadt Przemysl in Polen. Für viele ist es nur die erste Station in Europa. Über den Bahnhof und ein Transitzentrum verteilen sich die Menschen weiter.

Medyka

Bevor man Przemysl von der Ukraine aus erreicht, muss man über den Grenzübergang Medyka.

(Anm.: Die Fotos entstanden in Verbindung mit einem Besuch der Grünen Nationalratsabgeordneten Ewa Ernst-Dziedzic in Polen.)

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.