Morgenmoment
/
/ 28. Mai 2021

Guten Morgen!

Bertolt Brecht hat gesagt: Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral. Manchmal kommt sie auch nach dem Fressen nicht. Dein Morgenmoment wurde heute von Perigan Eraslan zusammengestellt. 

#1 Möchtest du das teilen?

LandwirtInnen brauchen günstige Arbeitskräfte und Raluca und Ion einen Job der gut bezahlt ist, oder zumindest besser bezahlt als zu Hause in Rumänien. Das klingt auf dem Papier nach einem guten Deal. Die Realität sieht allerdings anders aus: Sie bekommen Hungerlöhne mit seltsamen Abzügen und eine Behandlung als wären sie Menschen zweiter Klasse. Wie Raluca und Ion geht es vielen ErntehelferInnen. Wenn es aber darum geht ihre Lage zu verbessern, will niemand zuständig sein.

#2 Hast du das schon gesehen?

Jedes Jahr landen tonnenweise genießbare Nahrungsmittel im Müll. Warum das so ist und was man dagegen tun kann erklärt Barbara Blaha im neuen Moment Mal.

#3 Zitat des Tages

Heute vor sieben Jahren ist die Schriftstellerin Maya Angelou verstorben

GPA Photo Archive

Heute ist der siebte Todestag der US-amerikanischen Dichterin, Bürgerrechtsaktivistin und Professorin Maya Angelou. Ihr bekanntestes Werk ist „I know why the caged bird sings“, in dem sie berührend ihre Jugend im "rassengetrennten" Süden der USA beschreibt. Sie hatte eine vielfältige, abenteuerliche Karriere und hat von ihrem Job als erste schwarze Straßenbahnfahrerin bis hin zur Regisseurin so gut wie alles erlebt. Trotz der Steine die ihr als schwarze Frau in den Weg gelegt wurden, hat sie immer nach einem erfüllten, freien Leben gestrebt. Sie gilt als eine der bedeutendsten Figuren der amerikanischen Bürgerrechts-Bewegung.

#4 Besser geht doch

Svante Myrick, Bürgermeister der US-amerikanischen Stadt Ithaca startet in seiner Stadt ein ehrgeiziges Projekt: Er will die örtliche Polizei auflösen. Stattdessen richtet er eine „Abteilung für öffentliche Sicherheit“ ein, in der nur ein Teil der BeamtInnen bewaffnet ist. Damit soll gewaltfreie Konfliktlösung gefördert werden.

Kritik dafür erntet er nicht nur von der Polizeigewerkschaft, sondern auch von Black-Lives-Matter AktivistInnen. Ihre Hauptforderung, das Budget der Polizei radikal zu kürzen, bleibt nämlich unbeantwortet. Was hinter dem Aufruf „Defund the Police“ steckt, haben wir hier schon einmal beschrieben.

#5 Der Reihe nach

Anfang der Woche hat die Regierung nach vielen Jahren leerer Versprechen endlich einen Gesetzesentwurf für eine Reform des Maßnahmenvollzugs vorgestellt. Aber was ist das überhaupt und was soll das Gesetz bringen? Wir haben die wichtigsten Fragen zum Thema gesammelt. Monika Stempkowski ist Juristin und Psychologin, sie forscht an der Universität Wien unter anderem zum Maßnahmenvollzug. Sie beantwortet die Fragen leicht verständlich.

Einen schönen Start ins Wochenende wünscht dir

Peri

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.