Morgenmoment
/
/ 7. Mai 2021

Guten Morgen!

In deinem Morgenmoment gehts heute um Rechtsextremismus, in der Vergangenheit wie in der Gegenwart, und wie man mit einem weniger belasteten Erbe gut umgehen kann. Heute von Perigan Eraslan.

#1 Möchtest du das teilen?

Österreich hat ein Problem mit Rechtsextremismus. Auch wenn er sich nicht so sehr in Taten äußert, gibt es zahlreiche Organisationen und Vereine die den politischen Rechtsextremismus stärken. Im Dezember 2020 warnte Innenminister Nehammer nach Waffenfunden in der rechtsextremen Szene vor Terror. 25 halb- und vollautomatische Waffen waren in Niederösterreich gefunden worden. Der türkise Innenminister sagte damals: "Der nächste Schritt zum Attentat ist nur ein kleiner." Doch was tut die Regierung gegen diese Gefahr? Nicht genug. Das Moment Magazin hat dazu den Experten Andreas Peham vom Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands interviewt.

#2 Hast du das schon gesehen?

Österreich hebt als eine von wenigen Industrienationen keine Erbschaftssteuer ein. Wer fragt warum, erhält als Antwort meist: "Das bringt ja eh nix." Aber stimmt das wirklich? Barbara Blaha erklärt heute von Millionen-Erbin Marlene Engelhorn unterstützt, warum das so nicht stimmt.

#3 Besser geht doch

 

Denkmal am Karl-Lueger-Platz

Foto: Christopher Glanzl / #aufstehn

Eine ExpertInnenkommission der gemeinnützigen Online-Plattform #aufstehn fordert die Umgestaltung des Karl-Lueger-Denkmals in Wien.  Das Denkmal des umstrittenen Wiener Bürgermeisters sorgte vergangenen Herbst für Diskussion, weil es Schauplatz für eine Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern der rechtsextremen Identitären und linken AktivistInnen war.

Karl Lueger war bekannter Antisemit. Er hat auch Adolf Hitler mit seiner hetzerischen Politik beeinflusst. Forderungen zur Umbennung des Karl-Lueger-Platz und der Umgestaltung des Denkmals für den Antisemiten Lueger gibt es schon länger. Nun ist sich die siebenköpfige Kommission einig, dass die Statue von ihrem Sockel genommen werden muss und der Platz umbenannt. Stattdessen soll der Ort genutzt werden, um sich kritisch mit der antisemitischen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Die Plattform wendet sich nun mit den Ergebnissen der Kommission an die Stadt Wien.

#4 In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Armut beeinflusst die geistige und körperliche Gesundheit, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Ein neues Strategiepapier der Volkshilfe Österreich zeigt nun: Die Corona-Pandemie hat die Gesundheit und das Gesundheitsgefühl von armutsbetroffenen Kindern stark eingeschränkt. Die Betroffenen sind nicht nur anfälliger für krankhaftes Übergewicht, Langzeit-Erkrankungen und haben ein erhöhtes Unfallrisiko: Betroffene Kinder leiden auch an Schlafstörungen und Kopf- und Bauchschmerzen, ausgelöst durch Belastung und Sorgen. Wie sich die Corona-Pandemie auf Kinder ausgewirkt hat, haben wir hier in 4 Grafiken zusammengefasst.

#5 Der Reihe nach
 

Tausende KolumbianerInnen sind gerade auf der Straße und demonstrieren. Die Proteste der Zivilbevölkerung werden vom Staat gewaltsam niedergeschlagen. In den sozialen Medien kursieren Bilder von Tränengas, Gummigeschossen und brennenden Polizeistationen. Diese Zusammenstöße haben bereits 24 Tote gefordert. Auslöser für die Proteste war eine neoliberale Steuerreform. Was genau sich gerade in Kolumbien abspielt und wie es dazu kam, erklären wir dir hier.

Einen guten Start in den Tag wünscht dir

Peri

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.