Morgenmoment Coverbild

Morgenmoment Coverbild

/
/ 27. August 2020

Guten Morgen!

Dieser Newsletter hat alles, was du brauchst. Ein Blick hinter die Recherche-Kulissen, eine Analyse darüber, wieso eine Arbeitszeitverkürzung gerade bei Pflegeberufen unheimlich wichtig wäre und gute Nachrichten aus Neuseeland. Heute hat Lisa Wölfl den Morgenmoment zusammengestellt.

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.

#1 Möchtest du das teilen?

Arbeitszeitverkürzung wird zwar immer wieder diskutiert, in den meisten Fällen allerdings nur für Bürokräfte. Dabei haben beispielsweise PflegerInnen eine Stundenkürzung dringend nötig. Ihre Arbeit ist anstrengend, körperlich und emotional. Langfristig könnte dadurch sogar Geld gespart werden. Wie? Das erfährst du hier.

#2 Zitat des Tages

Letetra Widman ist die Schwester von Jacob Blake. Jenem schwarzen Mann, den die Polizei in den USA in den Rücken geschossen hat, als er in sein Auto einsteigen wollte. Er wird vielleicht nie wieder gehen können. Während ihr Bruder also im Krankenhaus liegt, wandte sich Widman an die Öffentlichkeit. "Ich bin nicht traurig, es tut mir nicht Leid. Ich bin wütend und ich bin müde", sagt sie in dem Video. "Ich will nicht euer Mitleid, ich will Veränderung." Hier findest du das ganze Video.

Letetra Widman gibt ein Interview, hinter ihr steht eine Menschenmasse: "Ich will nicht euer Mitleid, ich will Veränderung."

#3 Besser geht doch

In Österreich ist das Wahlrecht an die Staatsbürgerschaft geknüpft. Diese Einschränkungen führen dazu, dass in Wien jede dritte Person ab 16 Jahren bei den Gemeinderatswahlen im Oktober ihre Stimme nicht abgeben darf.

ExpertInnen kritisieren das als großes Problem für die Demokratie. Dass es auch anders geht, zeigen Länder rund um die Welt.

#4 In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Trotz Klimakrise nimmt der Güterverkehr in Österreich immer weiter zu. Vor allem Lastwägen sind heute deutlich öfter unterwegs. Innerhalb von 30 Jahren haben sich die Treibhausgas-Emissionen des Straßengütertransports verdoppelt: von 4,1 Millionen Tonnen CO2 auf 8,8 Millionen Tonnen.

Foto zeigt einen Stau. Einige Leute haben ihre Autos verlassen und stehen auf der Gegenfahrbahn. Lastwägen stoßen heute in Österreich doppelt so viele Treibhausgase aus wie noch vor 30 Jahren.

#5 Lesetipp

Das Aus eines Krebs-Früherkennungsprogrammes im AKH hat hohe Wellen geschlagen. Die Ärztliche Direktion bestreitet, dass das Programm unterbrochen oder beendet wurde. AKH-Angestellte wiederum unterrichten Patientinnen vom Gegenteil. Termine gibt es nicht. Was ist da los im AKH?

Habt einen schönen Tag,

Lisa

powered by Typeform

Dir gefällt unsere Arbeit?

Das freut uns! Wir sind unabhängig von Parteien und Konzernen. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner SPENDE. Jeder Beitrag, ist er noch so klein, ist wichtig!

Fünf wichtige Themen in nur drei knackigen Minuten. Hol dir deinen täglichen Morgenmoment per E‑Mail!

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.