Daniela Riess

Freie Journalistin
Artikel von Daniela Riess
play play
ME/CFS ist eine chronische Erkrankung auch als Folge von Corona: “Es fühlt sich so an, als würde der Körper auseinanderfallen”
ME/CFS: Eine chronische Erkrankung, die auch als Folge von Long COVID auftritt (Symbolbild) –Foto: Liza Summer/Pexels
play play

ME/CFS ist eine chronische Erkrankung auch als Folge von Corona: “Es fühlt sich so an, als würde der Körper auseinanderfallen”

Sarah leidet unter Long Covid - genauer gesagt unter ME/CFS. Das ist eine kaum erforschte, nicht heilbare Krankheit, die unter anderem nach Virusinfektionen durch Corona auftritt. Zehntausende sind in Österreich betroffen. Die Versorgung der Patient:innen ist aber schlecht - auch Ärzt:innen sind darüber schlecht informiert. 
Gesundheit
favorite favorite
play play
Einmal durchmischen, bitte
play play

Einmal durchmischen, bitte

Guten Morgen!

Soziale Durchmischung macht das Leben schöner, findet die Stadt Wien. Gleichzeitig haben es ErntehelferInnen in der EU nicht so schön. Dein Morgenmoment, heute von Daniela Riess. 
Ungleichheit
Demokratie
favorite favorite
play play
Putzt du noch oder pflegst du schon?
play play

Putzt du noch oder pflegst du schon?

Guten Morgen!

Schuld abputzen, das können wir in Österreich. Fixkosten bezahlen nicht immer. Dein Morgenmoment, heute von Daniela Riess. 
Fortschritt
Demokratie
favorite favorite
play play
Achtung Kettenreaktion
play play

Achtung Kettenreaktion

Guten Morgen!

Lieferkettengesetz, CO2-Grenzabgabe - macht die EU jetzt ernst? Mal schauen. Hier kommt dein Morgenmoment, heute von Daniela Riess.
Klimakrise
Fortschritt
favorite favorite
play play
Und wie viel Geld schmeißt du so weg?
play play

Und wie viel Geld schmeißt du so weg?

Guten Morgen!

Österreich kübelt jedes Jahr tonnenweise Lebensmittel. Dabei finden wir eher so manchen Zeitungsartikel zum Kübeln. Dein Morgenmoment, zusammengebastelt von Daniela Riess.
Ungleichheit
Klimakrise
favorite favorite
play play
Die Kronen Zeitung gegengelesen: Einen Mord spielt man nicht herunter, er ist IMMER schockierend
play play

Die Kronen Zeitung gegengelesen: Einen Mord spielt man nicht herunter, er ist IMMER schockierend

Medien und die Berichterstattung über Mord: Vor allem Boulevardblätter machen da viel falsch. Wie die Kronen Zeitung einen Mord herunterspielt und mit ihrer Täterbeschreibung Vorurteile fördert - wir haben gegengelesen
Ungleichheit
favorite favorite
play play
“Stadt Land Klima”: Warum Ökonom Gernot Wagner die Stadt als Umweltschützerin feiert
play play

“Stadt Land Klima”: Warum Ökonom Gernot Wagner die Stadt als Umweltschützerin feiert

Supermarkt, Post und Apotheke zu Fuß abklappern, den Arbeitsweg auf dem Fahrrad oder in den Öffis zurücklegen, abends spontan ins Theater oder Kino gehen: In Städten lebt es sich sozial und ressourcenschonend, sagt der Ökonom Gernot Wagner. In seinem neuen Buch "Stadt Land Klima" beschreibt er die Vororte als das genaue Gegenteil davon. Was ist so schlimm am "Speckgürtel"? Wir haben nachgefragt.
Klimakrise
favorite favorite
play play
Fährst du auch gegen die Wand?
play play

Fährst du auch gegen die Wand?

Guten Morgen!

Gleichstellung und Umweltschutz? Lästig. Da müsste man ja echt was machen. Dein Morgenmoment mit Arschtritt, heute von Daniela Riess. 
Arbeitswelt
Klimakrise
favorite favorite
play play
Frauenvolksbegehren 2.0: Was daraus wurde und wo es gegen die (türkise) Wand fährt
play play

Frauenvolksbegehren 2.0: Was daraus wurde und wo es gegen die (türkise) Wand fährt

Knapp 500.000 Menschen haben das Frauenvolksbegehren 2018 (offizieller Titel: Frauen*Volksbegehren 2.0) unterschrieben. Die damalige ÖVP-Frauenministerin nicht, die heutige auch nicht. Wie steht es um die Forderungen, um Lohntransparenz, Mitspracherecht und Wahlfreiheit? Was ist seither geschehen und welche Veränderungen sind noch notwendig? Wir haben nachgefragt: Bei Lena Jäger, Mit-Initiatorin des Frauenvolksbegehrens 2.0. Und bei Katharina Mader, Wirtschaftswissenschaftlerin an der Wirtschaftsuniversität Wien.
Demokratie
Ungleichheit
favorite favorite
play play
Wir verprassen die Kohle von Jeff Bezos
play play

Wir verprassen die Kohle von Jeff Bezos

Der Morgenmoment: Fünf Themen, drei Minuten, ein Newsletter mit Haltung.

Arbeitswelt
Kapitalismus
favorite favorite
play play
Wie reich ist Jeff Bezos? 8 Dinge, die der Amazon-Chef mit seinem Vermögen tun könnte
Jeff Bezos hört als Chef bei Amazon bald auf. Mit seinem Vermögen hat er gut lachen. Foto: Steve Jurvetson/CC 2.0-BY
play play

Wie reich ist Jeff Bezos? 8 Dinge, die der Amazon-Chef mit seinem Vermögen tun könnte

Jeff Bezos gibt seinen Job als Amazon-Chef bald ab. Stolze 187 Milliarden US-Dollar hat er auf dem Konto, nach Tesla-Chef Elon Musk ist er der zweitreichste Mensch der Welt. Wie viel 187 Milliarden US-Dollar wirklich sind, das kann sich kaum jemand vorstellen. Wir probieren einen Vergleich. Was könnte man mit Jeff Bezos’ Reichtum machen?
Kapitalismus
Ungleichheit
favorite favorite
play play
Spöttische und aggressive Polizei bei Abschiebung in Zinnergasse: "Könnts ihnen noch winken"
play play

Spöttische und aggressive Polizei bei Abschiebung in Zinnergasse: "Könnts ihnen noch winken"

Aggressiv und schadenfroh. So beschreibt Nina die PolizistInnen, die letzte Nacht die Abschiebung von drei Kindern nach Armenien und Georgien durchgeführt haben. Rund 160 Menschen waren vor dem Schubhaftzentrum in der Wiener Zinnergasse und haben gegen die Abschiebung protestiert. Studierende, SchülerInnen, ihre Eltern, Großeltern. Nina ist 20 Jahre alt und war die halbe Nacht vor Ort. Sie wurde von Polizisten an den Haaren gezogen und über den Boden geschleift. Fünf Fragen an Nina. 
Demokratie
Ungleichheit
favorite favorite
play play
Nett lächeln und winken
play play

Nett lächeln und winken

Der Morgenmoment: Fünf Themen, drei Minuten, ein Newsletter mit Haltung.

Klimakrise
favorite favorite
play play
Was tun gegen Verschwörungserzählungen? “Fragen stellen, respektvoll dagegenhalten und cool bleiben”
play play

Was tun gegen Verschwörungserzählungen? “Fragen stellen, respektvoll dagegenhalten und cool bleiben”

Die Digitalexpertin und IT-Kolumnistin Ingrid Brodnig hat ein Buch über Verschwörungserzählungen geschrieben. In "Einspruch!" gibt sie Tipps für Diskussionen. Fünf Fragen an die Expertin.
Gesundheit
Klimakrise
favorite favorite
play play
An die denkt wieder keiner
play play

An die denkt wieder keiner

Der Morgenmoment: Fünf Themen, drei Minuten, ein Newsletter mit Haltung.

Klimakrise
favorite favorite
play play
Dr.in Jill Biden: First Lady ist nicht ihre Identität, sondern ein Nebenjob
play play

Dr.in Jill Biden: First Lady ist nicht ihre Identität, sondern ein Nebenjob

Ein Hoch auf Geschlechterklischees: Die First Lady der USA transportiert seit jeher das Rollenbild der traditionellen Ehefrau. Sie sieht hübsch aus, stellt ihre eigenen Interessen hinter die ihres Mannes und verbringt ihre Zeit damit, Mr. President lächelnd den Rücken zu stärken. Nicht so Dr.in Jill Biden: Die Professorin behält ihren Lehrstuhl am Northern Virginia Community College. Das Amt der First Lady ist ihr Nebenjob.
Ungleichheit
favorite favorite
play play
Warum du einen TV-Sender gründen solltest
play play

Warum du einen TV-Sender gründen solltest

Der Morgenmoment: Fünf Themen, drei Minuten, ein Newsletter mit Haltung.

favorite favorite
play play
Zahl der lange Arbeitslosen explodiert
play play

Zahl der lange Arbeitslosen explodiert

Während die generelle Arbeitslosigkeit sinkt, explodiert die Zahl bei einer bestimmten Gruppe: bei jenen, die länger als 5 Jahre beschäftigungslos sind. Mittlerweile sind über 20.000 Menschen betroffen.
Arbeitswelt
favorite favorite
play play
Ob du willst oder nicht: Was deine liebsten politischen Witze über dich verraten können
play play

Ob du willst oder nicht: Was deine liebsten politischen Witze über dich verraten können

Witze sind nicht harmlos. Vor allem dann nicht, wenn sie rassistische, sexistische, homophobe oder antisemitische Inhalte transportieren.
Demokratie
favorite favorite
play play
Wie Nazi-Sprache im Alltag unser Denken beeinflussen kann, in 4 Punkten
Von den Nazis verwendete "Sprachcodes" sind heute noch immer präsent. Foto: Miguel Henriques auf Unsplash
play play

Wie Nazi-Sprache im Alltag unser Denken beeinflussen kann, in 4 Punkten

Die Nazis haben nie eine eigene Sprache erfunden, sagen Expert:innen. Vielmehr hätten sie bestehenden Wörtern eine neue Bedeutung gegeben und ihnen damit ihre Unschuld genommen. Wann wir immer noch in den "Codes“ der Nazis sprechen, warum das bedenklich ist und was das Ganze mit dem Erzählen von Witzen zu tun hat. 
Ungleichheit
Demokratie
favorite favorite